{Rezension} Nebel im August

|...| 2 Kommentare |

Hallo!
Seit einigen Tagen ist das Haus der bunten Bücher noch eine Baustelle. Jetzt kann das Haus endlich bezogen werden mit der ersten Rezension. Tadaa!

Nebel im August

Geschrieben von Robert Domes
347 Seiten
7,95€

Inhalt:
Deutschland, 1933: Ernst Lossa stammt aus einer Familie von „Jenischen“, Zigeuner, wie man damals sagte. Er gilt als schwieriges Kind, wird von Heim zu Heim geschoben, bis er schließlich in die psychiatrische Anstalt in Kaufbeuren eingewiesen wird. Hier nimmt sein Leben die letzte, schreckliche Wendung: In der Nacht zum 9. August 1944 bekommt er die Todesspritze verabreicht. Ernst Lossa wird – obgleich geistig völlig gesund – mit dem Stempel „asozialer Psychopath“ als unwertes Leben aus dem Weg geräumt.