{Rezension} Lissa Price: Starters | Enders

|...| |
Starters | Enders
Geschrieben von Lissa Price
Übersetzt von Birgit Reß-Bohusch
752 Seiten
Kartoniert
Preis: 15,00€
Verlag: Piper
Erscheinungsdatum: 09. März 2015

Inhalt:
Die 16-jährige Callie lebt in einer Welt, in der eine unheimliche Katastrophe zahlreiche Erwachsenenleben vernichtet hat. Und in der die jungen Menschen einer scheinbar ausweglosen Armut verfallen. Die einzige Möglichkeit für die jugendlichen Starters an Geld zu kommen, ist ein mysteriöses Institut, in dem sie gegen Geld ihre Körper verleihen können. Das Bewusstsein des alten Menschen übernimmt den jungen Körper für eine Zeit, um wieder jung zu sein. Doch bei Callie geht es schief: Sie erwacht, bevor sie erwachen darf – in einem Leben, das ihr völlig unbekannt ist. Anstelle ihrer reichen Mieterin bewohnt sie eine teure Villa, verfügt über Luxus im Überfluss und verliebt sich in den jungen Blake. Bald aber findet sie heraus, dass ihr Körper zu einem geheimen Zweck gemietet wurde – um einen furchtbaren Plan zu verwirklichen, den Callie um jeden Preis verhindern muss ... (Piper)

Erster Satz:
Enders machten mir Angst.

Meine Meinung:
Ja, auch dieses Buch ist von Piper und habe ich als Rezensionsexemplar bekommen. Vielen, vielen Dank dafür!

Callie ist 16 Jahre alt und sie hat keine Eltern und Großeltern mehr. Callie und ihr Bruder Tyler sind obdachlos und leben in verlassenen Bürohäusern. Aber ohne Geld ist alles sehr schwierig. Und als Callie von Prime Destinations erfährt, meldet sie sich gleich an. Doch dann gerät sie in ein riesiges Chaos...

Auch viele andere in Callies Alter haben keine Eltern und Großeltern. Denn es gab Krieg. Keinen gewöhnlichen, sondern einen Sporenkrieg. Statt mit Kugeln, schießt man mit Sporen. Und diese verseuchen alles. Und wenn man von einer getroffen wurde oder in ein verseuchtes Gebiet hineingekommen ist, dann stirbt man. Die Starters und die Enders - das sind die Jugendlichen und Kinder und die alten Leute - wurden dagegen geimpft. Die Middles nicht.

Prime Destinations ist für die Enders, die sich auch mal wieder jung fühlen wollen: Einmal eine hohe Kletterwand hinauf, einen See durchschwimmen, im Zirkus auftreten, andere Leute beeindrucken, was das Herz begehrt. Eigentlich keine große Sache: Die Starters gehen hin, melden sich an und verleihen ihren Körper drei mal: Einmal für einen oder einen halben Tag, einmal für drei Tage und einmal für einen Monat. Danach wachen sie auf, kassieren ihr Geld und gehen. Eigentlich.

Die Dystopie ist ja mal so megahammerobersupertoll! Ich meine, ich liebe Dystopien total, aber diese Welt ist einfach anders. Zwar schon Dystopie, aber ein Ticken Realität ist immer noch dabei. Und es führt einem vor Augen: Ganz egal, womit man im Krieg kämpft - die Folgen sind die Gleichen.

Callie ist eine tolle Protagonistin. Sie hat mich nicht genervt oder so. Ich konnte verstehen, was und warum sie etwas macht. Ich meine: Wäre ich obdachlos und muss kämpfen, das ich nicht in so ein Heim gesteckt werde, das im Prinzip ein Gefängnis mit nur Wasser und Brot ist - Ich würde auch jedes Mittel wollen, um zu überleben.

Am Ende von Starters habe ich zum ersten Mal dieses Packen richtig gemerkt! Sonst Ich wollte das Buch nicht mehr weglegen - hier war ich an das Buch gefesselt und ich konnte die Finger nicht mehr von der Dilogie lösen. Ich habe bis in die Nacht hinein gelesen. Meine Freundinnen haben sich beschwert - "Du warst doch gestern schon so müde. Was liest du für ein Buch?"

Ich hätte aber gerne noch etwas mehr über den Sporenkrieg gewusst. Die Hintergründe, warum überhaupt Krieg ausbrach, wie das genau mit den Sporen abläuft, ob es nur Sporenwaffen gibt oder auch andere...

Am Ende von Starters war ich so heilfroh, dass es gleich mit Enders weitergeht, denn einen größeren Cliffhanger gibt es wohl kaum. Und auch für ungeduldige Leser ist die Fortsetzung super praktisch!


Lissa Price ist eine tolle Autorin und ich würde gerne noch mehr Bücher von ihr lesen. Mit Starters | Enders hat sie mich überzeugt.



Noch einmal vielen Dank an Piper für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars!

Kommentare:

  1. Schöne Bilder :) Und das Buch hört sich wirklich toll an, sollte ich mir auch mal anschauen! Deine Jacke ist übrigens total hübsch.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön <3 Du solltest wirklich einen Blick drauf werfen :)

      Löschen
  2. Schöne Fotos sind das! ;) Ich liebe Starters/ Enders ja total. So eine tolle Dystopie...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :) Ja, die Dystopie ist echt genial...

      Löschen
  3. Hallo,

    nett wie Du Deine Bücher präsentierst.
    Das kommt gut..LG..Karin...

    AntwortenLöschen
  4. Hey, schöner Post :) Macht wirklich Spaß auf deinem Blog ein bisschen herumzustöbern :p
    Bei mir läuft bis Samstag Abend noch eine Blogvorstellen. Würde mich freuen, wenn du vorbeischaust und mitmachst!
    Ganz liebe Grüße
    Milena

    http://fashionfirework.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön liebe Milena <3 Ich werde mal vorbeischauen :)

      Löschen