Das Haus der bunten Bücher in der Zeitung

|...| |
Hey ihr lieben Hausbesucher!

Dadurch, dass ich im Januar einen Sonderpreis bei dem Wettbewerb "Schüler machen Web" gewonnen habe, sind drei Redaktionen auf mich aufmerksam geworden und mittlerweile habe ich drei Artikel nur über meinen Blog und mich angesammelt.


Zum einen habe ich mit einer Journalistin vom Münchner Merkur telefoniert, der ja zusammen mit der Jungen Presse Bayern e.V. den Wettbewerb veranstaltet hat. Dort war ich dann auf der "Bayern & Region"-Seite als Mensch des Tages.


Zum anderen hat mich eine Journalistin von dem Kindermagazin jojo von der AOK kontaktiert, mit der ich auch ein nettes Gespräch führen durfte.



Und zu guter letzt wurde ich unter dem Thema "Einstieg in die Medienbranche" in der Zeitschrift on Just, die ebenfalls von der AOK ist, erwähnt.





Vielen lieben Dank an den Münchner Merkur, jojo und on Just. Ich war ziemlich baff, als ihr mich angeschrieben habt! Dankeschön :-).


Kommentare:

  1. Gratulation, meine Liebe!
    Davon träumt doch jeder junge Blogger, nicht wahr? ☼♥

    Ganz viele liebe Grüße, Michelle ☺

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön <3

      Da hast du irgendwie Recht :-)

      Löschen
    2. Würdest du gerne mal vom Bloggen leben können? Ich fänd' das irgendwie richtig cool, aber eben auch "riskant".
      Was meinst du?

      Löschen
    3. Vom Bloggen leben können wäre bestimmt cool - aber ich glaube kaum, dass man das als Buchblogger schafft. Auch als bspw. DIY-Blogger muss man ziemlich gut und qualitativ sehr hochwertig arbeiten und trotzdem ist es wahrscheinlich mehr als sau viel Arbeit, dass man das einmal schafft. Toll wäre es auf jeden Fall!

      Löschen
  2. Hallo Mila,

    klasse...irgendwie wie eine Kettenreaktion oder? Einmal bekannt, dann läuft es oder?

    Viel Spaß und Freude weiterhin..LG..Karin..

    AntwortenLöschen
  3. Huhu :)

    Cool, freu mich für dich über deine mediale Aufmerksamkeit. Hast es echt verdient, dein Blog ist auch wirklich herzallerliebst ^^ Bleib weiter am Ball, vielleicht ist das ja nur die Spitze des Eisbergs.

    Liebe Grüße,
    Antonia

    AntwortenLöschen
  4. Bei On Just habe ich mir auch gedacht, die kenn ich doch, aber dir dann doch nicht geschrieben :-)

    AntwortenLöschen