Jetzt gibt's was auf den Deckel! {Kreativecke}

|...| |
Bei mir gehts die nächsten paar Wochenenden rund - sämtliche Freundinnen feiern ihre Geburtstage, sodass ich aus dem Feiern fast nicht mehr heraus komme. Meine Geschenke beinhalten immer etwas Kreatives, da ich einfach nicht "nur einen Büchergutschein hinklatschen" möchte. Heute zeige ich euch eine einfache, aber eindrucksvolle Idee, Aufbewahrungsgläser aufzupimpen. Viel Spaß!




Ihr benötigt:
ein beliebig großes Glas mit Deckel (Marmeladenglas, Essiggurkenglas, Kaffeglas ...)
eine Spielfigur aus dem Überraschungsei, Kaugummiautomaten, Playmobil ...
Heiß- oder Bastelkleber
beliebiges Acrylspray
evtl. Malerkrepp oder Washi-Tape und alte Zeitungen


1. Zunächst klebt ihr die Figur auf dem Deckel fest. Dabei kann man eigentlich nicht viel falsch machen, Hauptsache: Es klebt. (Kleiner Tipp am Rande: Ich habe bemerkt, dass das weiße Spray nicht so gut deckt, achtet deshalb darauf, dass die Figur nicht ihre Vorderseite dort hat, wo der Barcode oder das MHD auf dem Deckel aufgedruckt ist 😁.)


(2.) Wenn ihr wollt, könnt ihr später auch noch das Glas besprühen - habe ich jetzt hier nicht gemacht, da meine Gläser so klein waren. Dazu klebt ihr einfach nach Belieben den Teil ab, den ihr nicht farbig haben möchtet. Ihr könnt zum Beispiel nur die unteren zwei Zentimeter des Glases ansprühen oder viele Dreiecke aufkleben und im Nachhinein abziehen. Seid kreativ!





3. Dann geht es auch schon - wie angekündigt - an den besten Teil des Ganzen: Das Sprühen. Ich liebe es, da man mit minimalem Aufwand ganz viele Dinge schnell und gleichmäßig farbig bekommt. (Als ich letztes Jahr das Spray bekommen habe, mussten sogleich etliche Fichtenzapfen zu goldenen Dekoelementen werden 😉). Ich habe auf der Straße vor unserem Haus gesprüht (und mir die Finger abgefroren 😖), da dort nur wenig Verkehr ist. Deckt aber den Umkreis mit Zeitung oder Karton ab, da man ja nicht extra alles voll Farbe machen sollte ^^. Je nach Bedarf noch eine zweite Schicht sprühen (bei Gold war es nicht nötig, bei Weiß schon, da hätte ich aber wahrscheinlich noch zwei Schichten gebraucht).


4. Im Anschluss sollen die Deckel und Gläser je nach Herstellerbeschreibung trocknen (ungefähr 12 Stunden) und dann kann man sie auch schon befüllen und verschenken. Ich habe eines mit Smarties und zwei mit einer selbst zusammengestellten Mischung für heiße Schokolade gefüllt.



Ihr seht: So simpel kann man ein Geschenk basteln, welches einen praktischen Nutzen hat, da der Beschenkte das Glas später als Behälter für so gut wie alles verwenden kann.



In diesem Sinne: Einen schönen Abend!







P.S.: Ihr könnt euch im Feburar auf ein weiteres DIY freuen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen