{Küche} Sommerlich-süßer Zwetschgendatschi

|...| |
Was gibt es Besseres, als an einem warmen Sommertag einen süß-säuerlich-leckeren Kuchen zu essen? Dieser Zwetschgendatschi nach dem Rezept von Dr. Oetker geht einfach immer und jetzt, wo endlich Pflaumen- und Zwetschgenzeit ist, muss man es ja ausnutzen :-). Genießt auch Ihr Euer Stück Sommer!



Zutaten:

Belag:
2,5 kg Zwetschgen

Streusel:
200 g Mehl
100 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1/4 TL gemahlener Zimt
150 g weicher Butter
50 g abgezogene, gehobelte Mandeln

Hefeteig:
375 g Weizenmehl
1/2 Würfel Hefe
50 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Prise Salz
200 ml Milch
75 g weicher Butter

Fettet das Backblech, damit später nichts anklebt. Wascht, entsteint und klappt die Zwetschgen auf.

Für die Streusel siebt Ihr das Mehl in eine Schüssel, fügt die übrigen Zutaten hinzu und mischt alles mit einem Handrührgerät/Küchenmaschine durch. Ihr könnt die Streusel in eine andere Schüssel umfüllen und den Hefeteig gleich in der gebrauchten Schüssel anrühren.

Bringt ungefähr 50 ml der Milch mit 20 g des Zuckers auf lauwarme Temperatur, bröckelt die Hefe dazu, rührt ein wenig, sodass sie sich auflöst, und lasst das Ganze kurze Zeit gehen. Das ist der sogenannte Vorteig. Siebt jetzt das Mehl in eine Schüssel und gebt den Rest der Zutaten in eine Schüssel. Dann kann auch der Vorteig dazu. Verührt die Masse mit Knethaken ungefähr zwei Minuten, damit es ein glatter Teig wird. Den Hefeteig 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.



Jetzt könnt Ihr den Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze oder 180°C Heißluft vorheizen.

Bemehlt den Teig ein wenig, nehmt ihn aus der Schüssel und rollt ihn auf dem Backblech gleichmäßig aus. Stecht mit einer Gabel Löcher in den Teig, um Luftblasen beim Backen zu vermeiden. Die Zwetschgen dachziegelartig mit der Innenseite nach oben dicht auf den Kuchen legen und die Streusel gleichmäßig über den ganzen Datschi verteilen. Achtet auch darauf, dass die Ränder und Ecken etwas "bestreuselt" werden ;-).

Den Zwetschgendatschi für 30 Minuten auf mittlerer Schiene backen. Danach das Blech zum Erkalten auf ein Kuchengitter stellen, damit auch von unten Luft hin kommt.

Tipp: Wenn die Zwetschgen nicht reichen, wie bei uns, behelft Euch mit säuerlichen Äpfeln.



Mit geschlagener Sahne servieren und den Sommer genießen!









Kommentare:

  1. Huhu,

    habe in der letzten Woche schon 2x Zwetschenkuchen gebacken, aber bei mir kommen die Streusel auf die Zwetschen drauf!!

    LG..Karin..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das tun sie ja bei mir auch :-)

      Löschen
    2. Hihi, stimmt genaues hinsehen wäre hier keine schlechte Idee gewesen von meiner Seite aus...gell.

      Nichts für Ungut deshalb..LG..Karin...

      Löschen
  2. Sieht echt lecker aus...Wann kann ich bei euch vorbei kommen? :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wann du möchtest, sag nur bitte rechtzeitig Bescheid :-P

      Löschen
  3. Der Hefekuchen sieht ja traumhaft aus. Ich liebe Hefekuchen. :D Am besten von meiner Mama.

    Liebe Grüße Lisa

    AntwortenLöschen