Das Haus der bunten Bücher: Oktober 2019

Gendern? Wie lächerlich!

| | 4 Kommentare |

Lesezeit: ca. 5 Minuten
Liebe Hausgäste,

mir brennt was unter den Nägeln und zwar ganz gewaltig! Heute schreibe ich über die Notwendigkeit des Genderns und die Aussage "Ich fühle mich auch mit dem generischen Maskulinum angesprochen."




Packt, beklemmt, erschreckt – Lea-Lina Oppermann: Was wir dachten, was wir taten

| | 0 Kommentare |

Lesezeit: ca. 2 Minuten
Liebe Hausgäste,

die Sommerferien sind schon längst vorbei und mein Alltag hat mich wieder eingenommen. Es ist gar nicht so leicht, mir neben Referaten, Aufsätzen und meiner geliebten Seminararbeit Zeit für den Blog zu nehmen. Sinnvolles Zeitmanagement darf ich noch trainieren. Diese Zeit jetzt will ich aber gar nicht verschwenden mit Jammern, denn am Freitag habe ich meine Seminararbeit meiner Familie zum Korrigieren geschickt und bin im Anschluss übers Wochenende ins Allgäu zum Gitarrencrashkurs gefahren (meine Finger werden mich die nächsten Tage immer wieder an diese schönen Tage erinnern ...).

Das Buch der heutigen Rezension sollte eigentlich unsere Deutschlektüre werden. Es scheiterte daran, dass wohl alle Exemplare vergriffen waren und keine neue Auflage gedruckt würde. Ich hatte mein Buch bereits gebraucht bestellt und dann natürlich trotzdem gelesen.


Blog Design and Content © by Das Haus der bunten Bücher | 2018 | –Kontakt/Impressum– | Datenschutzerklärung