Das Haus der bunten Bücher: Mein Einstieg in die Welt der Klassiker – F. S. Fitzgerald: "Der große Gatsby"

Mein Einstieg in die Welt der Klassiker – F. S. Fitzgerald: "Der große Gatsby"

| | |

Lesezeit: ca. 2 Minuten

Liebe Hausgäste,

"Ein anderes Paradies" von Chelsey Philpot (zur Rezi ↗) hat uns um 50 Bücher reicher gemacht, denn in der Geschichte wird immer wieder Bezug auf "Der große Gatsby" genommen. Dies hat mich angefixt und so haben wir zufällig die "Süddeutsche Zeitung – Bibliothek: Große Romane des 20. Jahrhunderts" gebraucht gefunden und gekauft, denn die enthält den "großen Gatsby". Nun erzähle ich euch, wie es mir mit meinem ersten freiwillig gelesenen Klassiker ging.


Die Hauptperson ist nicht etwa der Ich-Erzähler Nick Carraway, sondern Jay Gatsby. Gatsby ist ein junger reicher Mann, der regelmäßig wilde Partys schmeißt, zu denen Gäste auch ohne Einladung kommen. Er ist verliebt in Daisy Buchanan, die er jedoch an einen Nebenbuhler verloren hat. Es gilt daher, sie zurückzugewinnen.

Das Erste, was mir aufgefallen ist, war der Schreibstil, mit dem ich mich erst anfreunden musste. Die Sprache ist natürlich eher antiquiert, schließlich wurde die Geschichte vor fast über 100 Jahren geschrieben. Allerdings fand ich die Bildhaftigkeit toll, wie malerisch Fitzgerald geschrieben hat.
Von Zeit zu Zeit kriecht eine Schlange grauer Wägelchen auf unsichtbaren Schienen dahin und kommt mit einem schrecklichen Kreischen zum Stillstand. (Kapitel 2, S. 27)
Im Lauf des Buches tat ich mir immer leichter und leichter und ich habe immer wieder bemerkt, dass ich gerne weiterlese. Es ist spannend, dem ausgelassenen Leben der Reichen zuzusehen. Sie machen, wonach sie gerade Lust haben und lassen sich durch ihr Leben treiben.

In so einem perfekten Leben fallen natürlich die Probleme umso mehr auf und sie häufen sich. Man merkt, dass längst nicht alles toll ist. Hier eine Affäre, dort Gerüchte ... Gerüchte um die Vergangenheit Gatsbys (die Küche brodelt starkt). Doch ihm geht es nur um Daisy und man begreift bald, wie viel die Liebe ihm wirklich wert ist.



"Der große Gatsby" ist ein geeigneter Einstieg in die Welt der Klassiker. Nach einer kurzen Gewöhnungsphase war ich vom Schreibstil mit den vielen Bildern beeindruckt. Beim Lesen habe ich mich oft wie einer seiner Gäste gefühlt, die über Gatsbys Herkunft und Werdegang rätseln. Zur Bestärkung wurden manche Tatsachen oft nur angedeutet, aber nie bestätigt. Mir hat es gefallen!





"Der große Gatsby" von Francis Scott Fitzgerald // aus dem Amerikanischen von Walter Schürenberg // 187 Seiten // Gebunden // Preis: 9,35€ // SZ-Bibliothek // ISBN: 978-3937793030 // Erstmals erschienen: 10. April 1925

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Gefällt dir der Post? Lass es mich wissen!

Blog Design and Content © by Das Haus der bunten Bücher | 2018 | –Kontakt/Impressum–