Das Haus der bunten Bücher: Prokrastinieren hat mir noch nie so viel gebracht! "MOZART! – Das Musical"

Prokrastinieren hat mir noch nie so viel gebracht! "MOZART! – Das Musical"

| | |

Lesezeit: ca. 3 Minuten

Liebe Hausgäste,

wahrscheinlich sollte ich jetzt lieber mein Referat für Biotechnologie vorbereiten. Und "Faust" fertig lesen. Und mein Deutsch-Referat üben. Aber im Prokrastinieren war ich schon immer gut und wenn ich ehrlich bin: Diese Ferien hab ich so unterhaltsam prokrastiniert wie noch nie!


Beim Planen von meinem Deutsch-Referat ("Der Besuch der alten Dame") habe ich gegooglet, ob es vielleicht Musik dazu gibt, so für den Einstieg oder so. Nun ja, wie es so ist, man klickt so rum und irgendwann bin ich auf die Studioaufnahme von "Wie wird man seinen Schatten los" gestoßen. Das ist das Finallied vom ersten Akt des Musicals "Mozart!", hier gesungen von Oedo Kuipers (Link zum YouTube-Video ↗).

Könnte sein, dass ich das Lied dann ein paar Mal angehört habe ... Und irgendwann habe ich herausgefunden (öhm, beim Prokrastinieren), dass es eine Live-Aufnahme vom kompletten "Mozart!"-Musical gibt.

"Mozart!" basiert auf dem Leben von Wolfgang Amadeus Mozart und wahrscheinlich denkt ihr euch jetzt: "WTF, Mozart, Klassik, Musical, so ein Quatsch!" Aaaaaaaber, lest weiter!

Das Musical "Mozart!" ist so gar nicht klassisch und seine Melodien sind auch nur schemenhaft eingebaut. Stattdessen gibt es Rock und Pop mit einem Schuss Klassik gemischt und das ist den Schöpfern Silvester Levay und Michael Kunze sehr gut gelungen. Oder eher: Exzellent!

Die Uraufführung war schon 1999 in Wien, die Live-Aufnahme ist allerdings 2016 veröffentlicht worden, mit einer anderen Besetzung als bei der Weltpremiere, denn das Musical wurde 2015 im Raimund-Theater in Wien wiederaufgenommen. In diesem Post geht es natürlich um das, was ich gesehen habe, also die neuere Version.

Mozart wird von zwei Leuten gleichzeitig dargestellt: Ihm steht auf der Bühne das nur für ihn sichtbare "Porzellankind" Amadé zur Seite. Es stellt den kleinen Mozart, das Genie dar, das unermüdlich komponiert. Mozart wird von Oedo Kuipers gespielt und zwar echt genial! Ihm zur Seite stehen Marc Clear (Leopold Mozart), Mark Seibert (Hieronymus Colloredo) oder auch Ana Milva Gomes (Baronin von Waldstätten), um nur ein paar wenige Stars zu nennen.


In den letzten Tagen läuft bei mir die ganze Zeit Musik und zwar ein Album rauf und runter, ihr könnt euch schon denken: Es ist "Mozart!". Auf diese Weise hab ich das Musical wohl schon zehn Mal ganz gehört. Wobei das nicht reichen könnte.

Es wird so deutlich, wie auseinandergerissen Mozart war und dass er doch einfach nur Musik machen wollte und zwar so, wie er es will. Die schauspielerische Leistung ist, soweit ich das als Laie beurteilen kann, grandios und auch die musikalische Leistung begeistert mich. Jetzt gerade tippe ich blind und schaue stattdessen auf den Fernseher, auf dem das Musical läuft.



Fragt mich nach meinem Lieblingsmusical und ihr werdet wie aus der Pistole geschossen "Mozart!" hören. Manche Lieder kann ich schon halb auswendig mitsingen, die Melodien sind eingängig und die Darsteller einfach toll. Ich bin begeistert!

Wie sieht es bei euch aus? Mögt ihr Musicals? Schreibt es in die Kommentare!



Kommentare:

  1. Hallo Mila,

    ja ich mag Musicals...auch wenn mein Besuch eines schon einige Jahre zurückliegt...

    Da war damals in Köln in Gaudi....dem großen Baumeister und es war wirklich ein Erlebnis und so toll das ich es noch ein 2.Mal besucht habe...

    LG..Karin..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oooh, gleich zwei Mal! So spontan kann ich leider nicht sein, wir waren bisher immer in Stuttgart im Musical, wohin man von uns aus ca. zwei bis drei Stunden fährt :/. Aaaaber wenn man Glück hat, gibt es ja Aufnahmen :)

      Alles Liebe,
      Mila

      Löschen

Gefällt dir der Post? Lass es mich wissen! Gefällt dir nicht? Sag mir, wieso!

Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass die von dir eingegebenen Formulardaten und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. deine IP-Adresse, Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Blog Design and Content © by Das Haus der bunten Bücher | 2018 | –Kontakt/Impressum– | Datenschutzerklärung