Das Haus der bunten Bücher: Nicht nur ich bin jetzt Königin! – Marie Lu: "Young Elites – Die Herrschaft der weißen Wölfin"

Nicht nur ich bin jetzt Königin! – Marie Lu: "Young Elites – Die Herrschaft der weißen Wölfin"

| | |

Lesezeit: ca. 2 Minuten
Liebe Hausgäste,

man darf jetzt offiziell "ihr" zu mir sagen! *haaremiteinerhandüberdieschulterwerf* Warum? Ich bin Jungschützenkönigin in unserem Ort geworden. Am Samstag war der Schützenball mit der Proklamation und danach wurde natürlich gefeiert. Dementsprechend spät ging es ins Bett, aber es hat sich gelohnt! Übrigens: Nicht nur ich bin jetzt Königin, auch im dritten Band von "Young Elites" hat jemand Neues eine Regentschaft übernommen.

Dies ist die Rezension zum letzten Band von "Young Elites", es könnte sein, dass die Rezension Spoiler enthält, obgleich ich versuche, diese zu vermeiden.

Coverquelle: Loewe ↗
Adelina hat ihr Ziel erreicht: Kenettra wird nicht länger von Königin Giulietta regiert und auch der Inquisitor Teren kann ihr nichts mehr anhaben. Alles perfekt, oder? Keineswegs! Adelinas Halluzinationen und Wahnvorstellungen überkommen sie immer öfter und vor allem auch stärker. Den anderen Begabten geht es nicht besser: Ihre Gaben wenden sich gegen sie. Adelina muss über ihren Schatten springen und mit ihren Feinden zusammenarbeiten, um sich und die Welt zu retten. Doch je näher sie ihrem Ziel kommen, desto mehr glaubt man an das Scheitern der Mission.

Das ist eine der ersten Reihen, die ich beende, sonst fehlt mir oft noch der letzte oder vorletzte Band. Das spricht doch für die Reihe. Auch bei meinen Rezensionen zu "Die Gemeinschaft der Dolche" ↗ und "Das Bündnis der Rosen" ↗ merkt man, wie gut mir die Bücher gefallen. Umso gespannter war ich auf das Finale.

Der Leser wird nochmal mitgenommen auf das Durcheinander in Adelinas Leben. Dem Wechsel zwischen ihren guten und schlechten Phasen und man fühlt sich manchmal genauso geschlaucht wie Adelina sich fühlen muss. Ich habe mit ihr und vor allem ihren Mitmenschen mitgefühlt und ich kann nun auch nachvollziehen, wie sich manche Leute in unserer Welt fühlen müssen. Mit Stimmen im Kopf, die aberwitzige Taten vorschlagen und gegen die man vielleicht ankämpft, aber machmal nicht ankommt.

Dieser Band ist so ereignisreich und es wird nie langweilig. Trotzdem hat mir Geschwindigkeit gefehlt. Mit Herzklopfen nervös auf dem Bett sitzen. War nicht so da.

Das Ende lässt diesen Umstand allerdings verzeihen. Es hat mich zugleich froh und unzufrieden zurück gelassen und ratlos und triumphierend. Man kann es hassen, aber auch lieben. Oder man hat keine Ahnung, was man denken soll.



"Young Elites" ist eine tolle Reihe mit starken Charakteren. Der letzte Band lässt einen gespalten zurück, aber es ist gut, so wie es ist. Ich kann die Bücher nur empfehlen.





"Young Elites – Die Herrschaft der weißen Wölfin" von Marie Lu // aus dem Amerikanischen von Sandra Knuffinke, Jessika Komina // 352 Seiten // Hardcover // Preis: 18,95€ // LOEWE Verlag // ISBN: 978-3-7855-8416-3 // Erschienen: 11. Oktober 2016 (USA)

Kommentare:

  1. Huhu :) Young Elites ist mir definitiv im Kopf geblieben, nicht wegen der Spannung, sondern wegen der Protagonistin. Ich fand es unheimlich spannend, mal von einem "düsteren" Charakter zu lesen!

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Lena, schön, dich mal wieder hier zu sehen! Du hast Recht, der Einblick in Adelinas Charakter ist echt spannend und mal wirklich was anderes!

    Komm mich auf jeden Fall bald wieder besuchen :)

    AntwortenLöschen

Gefällt dir der Post? Lass es mich wissen! Gefällt dir nicht? Sag mir, wieso!

Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass die von dir eingegebenen Formulardaten und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. deine IP-Adresse, Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Blog Design and Content © by Das Haus der bunten Bücher | 2018 | –Kontakt/Impressum– | Datenschutzerklärung